___LoSt In A FrEeZiNg HeLl
Sommer, Sonne, Sonnenschein

...draußen!

Mich deprimiert es, zu wissen, dass ich heute den ganzen Tag schon wieder nur Zuhause rumsitzen werde. Ich persönlich habe überhaupt keine Lust etwas zu unternehmen.. und trotzdem macht es mich traurig zu sehen, was 'manchmal' aus mir geworden ist. Das hört sich komisch an, dieses 'manchmal' aber es ist ja nicht immer so, dass ich Zuhause rumhocke.

Heute ist mal wieder einer dieser Tage.
Gestern genau so.
Und Morgen wohl auch.

Zur Zeit habe ich frei, zum Glück! Ich arbeite in einem Altenheim und diese Arbeit macht mich irgendwie verrückt - obwohl sie mir auch gleichzeitig Spaß macht. Aber ich denke einfach, das eine 12-tage-woche einfach zu viel ist.

Vorallem weil ich gerade mal 17 bin und zum aller ersten mal arbeiten gehe. Ich mache das Jahrespraktikum, da ich mein Fachabitur im Bereich Sozial -und Gesundheitswesen erwerben will.

Ich denke mir einfach, dass es viel zu viel aufeinmal ist, was da auf mich einbricht. Oder sagen wir, ich breche darunter ein.
Vielleicht könnte jeder andere Mensch damit gut umgehen - ich aber nicht.
Meine Cheffin meint, ich wäre schon 17 - man könnte das von mir erwarten.

Ich bin ein Mensch der seine Wochenenden brauch - um etwas abzuschalten, die Woche zu vergessen.

Ich freue mich, da ich nun bis zum 27. frei habe. Und dann vom 1. Oktober bis zum 7. : )

Danach muss ich einen ganzen Monat durchackern und habe nur 2 Tage frei. Ich weiss schon zu was das führen wird. Ha, und dazu kann ich nur sagen, dass ich es hasse, zu wissen, was mich erwartet.
Sowas macht einen völlig fertig. Auch schon allein dieses Wissen zu haben, das ich heute nichts machen werde und morgen auch nicht.

Dabei scheint die Sonne und das Wetter ist so schön. Ich habe aber irgendwie keine Lust irgendjemanden zu sehen.
Ich hoffe sehr auf Mittwoch.. da mein Freund dann aus München wieder kommt. Kanns kaum noch abwarten. Dann mal sehen wie lang er hier bleibt... wohl nur 2 oder 3 Tage.....oder doch länger? Man weiss es (noch) nicht. Dann zieht er endgültig hin? Mich deprimiert das.

Aber irgendwie muss ja alles seinen Lauf nehmen....

Ich sehe schon, bin heute nicht sonderlich kreativ. Aber das waren erst einmal die Worte zum Morgen. Vielleicht habe ich später nochmal einen spannenderen Einfall oder Lust etwas, in euren Augen vielleicht sinnloses, hier rein zu schreiben.

So long.......

23.9.07 10:48
 


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


self.hate (23.9.07 11:02)
das mit dem nichts unternehmen kenne ich nur zu gut. Irgendwie hat man keine Lust, und doch ist es auch nicht das richtige für einen.
Genieß die freien Tage!!!!!

Ich versuche am Wochenende immer mal hier vorbei zu schauen. Bin über die Woche in der Klinik, und habe nicht die Zeit.
Aber mich hast du als Leser sicher :-)

lg
self.hate


self.hate / Website (23.9.07 11:12)
Ja es ist echt ein großer Scheiß, das Gefühl, dieses nutzlose nicht ausschalten zu können.
Ich habe mich dadurch immer mehr in die isolation zurück gezogen.
Versuch dich nicht soweit wegziehen zu lassen. Das ist es nicht wert!
:-)

lg


self.hate / Website (23.9.07 11:19)
Wenn man sich ab und an mal zurück ziehen will, ist das ja auch vollkommen Ok. man sollte nur aufpassen, das es nicht zu viel wird.
Weiß ja leider wie das enden kann.

Ich wünsch es dir, das es dir helfen wird, wenn dein Freund wieder da ist :-) Sowas ist ja eh immer gut!!


self.hate / Website (23.9.07 11:30)
JA ich denke ich weiß, was du damit meinst!

Vielleicht meld ich mich mal bei Myspace an, aber heute wohl nicht mehr, dann wenn ich etwas mehr Zeit habe, um mich da rein zu finden.

Ich muss jetzt auch mal off, komm vielleicht heute nochmal online, aber ich muss ja heute wieder zurück in die Klinik. Also bis spätestens nächstes Wochenende, und pass auf dich auf :-)

lg

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Antisozial
Gästebuch
Verlauf


weasel47
selfhatred
self.hate
rabenflug
taakeskogen


Myspace
Gratis bloggen bei
myblog.de